Projektmanagement

Kein Bereich eines Unternehmens ist so durch Projektarbeit geprägt wie die IT. Und doch ist die Projektphilosophie in vielen IT-Organisationen nicht stark ausgeprägt. Ist eine Standardmethode für die Projektabwicklung, wie Prince2 oder PMBOK sowie eine PM-Software etabliert ist das meist schon viel. Agile Methoden, wie SCRUM, setzten sich immer mehr durch und erfordern auch organisatorische Anpassungen, die über die IT-Abteilung hinausgeht.

Doch Projektmanagement und agile Methoden bzw. die dahinter liegenden Philosophien gehen sehr viel weiter: entscheidend ist, dass Projekte nicht als „störende Elemente“, sondern als das „Blut in den Adern“ der IT verstanden werden.

Dazu gehört die Einstellung eines jeden Betroffenen, und daher auch vor allem eine umfassende - das ganze Unternehmen durchdringende - Kommunikation. Vor allem in IT-Projekten entscheiden die beteiligten Personen über den Erfolg. Nichtsdestotrotz muss das Ziel der IT sein, Projekte auf einem einheitlichen Standard, präzise und routiniert mit motivierten Mitarbeitern durchzuziehen. Der Management-Fokus muss dabei auf den Menschen liegen – nicht optimale Auslastung, sondern optimaler Einsatz im Rahmen der Projekte muss im Vordergrund stehen.

Die eingesetzten Methoden, Tools und Standards sind wichtig, funktionieren aber nur wenn die Beteiligten diese ernst nehmen und auch gewillt sind, diese einzusetzen.