Kreative Köpfe

Höchstleistungen – auch unter Corona-Bedingungen

Unter strengen Corona-Auflagen fand der alljährlich wiederkehrende Erfinderwettbewerb „Kreative Köpfe“ erneut statt und konnte trotz widriger Umstände zum Abschluss gebracht werden. Eine Gymnasiastin fiel besonders mit ihrer einfallsreichen Idee auf und konnte mithilfe der technischen Unterstützung von XEPTUM mit einem „Matratzenwecker“ den ersten Platz belegen.

Weltweit stehen tagtäglich Menschen der Herausforderung gegenüber, nach dem Weckruf direkt aufzustehen. Gerne wird hier des Öfteren die „Schlummertaste“ am Smartphone betätigt, um einige wenige Minuten länger schlafen zu können. Jedoch führt dieses Vorgehen schnell zum Problem, da meistens aus wenigen Minuten mehrere Stunden werden und der erste Termin prompt „verschlafen“ wurde. Abhilfe bei dieser globalen Problematik soll nun ein „Matratzenwecker“ schaffen. Bei dieser ausgeklügelten Idee werden Schlafende durch die Vibration der Matratze geweckt – somit gehören lästige Weckruftöne des Smartphones der Geschichte an.  

XEPTUM gehört zu den Gründungsmitgliedern des jährlichen Erfinderwettbewerbs „Kreative Köpfe Neckarsulm e.V.“, der im Schuljahr 2014/15 gestartet ist. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler für Technik zu begeistern und ihnen eine Plattform zur Umsetzung ihrer Ideen zu geben. Es soll der Entdecker- und Erfindergeist von jungen Menschen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik geweckt und unentdeckte Talente sowie ungenutzte Potentiale entdeckt werden.