Professional Services mit S/4HANA

Professional Services mit S/4HANA – SAP im Einsatz bei Beratungsunternehmen

Die Digitalisierung trifft auch Beratungen. Neben dem geänderten Beratungs-Portfolio müssen sich Beratungen auch auf die Digitalisierung der internen Prozessabläufe einstellen, um zum einen den gestiegenen Erwartungen der Kunden (E-Invoicing, elektronische Tätigkeitsberichte, Einbinden von Partnern, etc.) Rechnung zu tragen und zum anderen auch wettbewerbsfähig zu bleiben, bzw. die neuen Möglichkeiten in marktrelevante Vorteile zu nutzen. 

S/4HANA bietet im Standard sehr ausgereifte und stabile Professional Service-Prozesse. Einer der Kernprozesse dabei ist die „Fakturierung nach Aufwand“ (aufwandsbezogene Fakturierung“ mit Kontierung auf Projekte (PSP-Elemente).


Systemparameter

Dazu bedarf es einiger Voraussetzungen bzw. Einstellungen im S/4HANA:

  • Abbildung von Kontrakten zur Verwaltung der Kundenbestellungen (inkl. aller erforderlichen Funktionen, wie Partnerfindung über BP, Preisfindung, Kontierungen, …)
  • Implementierung der Business Partner für Kunden, Ansprechpartner, Projektleiter*innen, Berater*Innen, Key-Accounts, etc.)
  • Automatische Anlage von analogen Projekten (über die Aktivierung der Business Function „Professional Services“) inkl. entsprechender PSP-Elemente für die Kontierung und Zeiterfassung
  • Eine mobile Zeiterfassungs-App (idealerweise über Fiori realisiert) mit direktem Zugriff auf CATS (siehe Beispiel der XEPTUM Zeiterfassung-App)
  • Definierte Genehmigungsverfahren und Workflows
  • Einrichtung des Dynamische-Posten-Prozessorprofil (DPP) für die aufwandsbezogene Fakturierung. Dabei werden die Zeitrückmeldungen verdichtet und in SD-Auftragspositionen überführt. 
  • Einrichtung der Sammelverarbeitung für Fakturierung sowie Überleitung der Werte nach FI und CO
  • Entwicklung von Adobe Forms Formulare für Rechnungen und Zeitnachweise an den Kunden (für Druck oder Mailversand)


XEPTUM Zeiterfassungs-App


Kernprozess „Beratung nach Aufwand“ 



Selbstverständlich sind die „klassischen“ Fakturierungsmöglichkeiten, wie Festpreis, Zahlungsvereinbarungen (Milestone Billing) sowie die Weiterberechnung von belegbezogenen Reisekosten an den Kunden ebenso möglich.

 

Ergebnisse

Wenn Sie dies alles eingerichtet ist, haben Sie Folgendes erreicht:

  • Integriertes ERP-System, mit durchgängigem Wertestromfluss von der Stundenrückmeldung über die Abrechnung bis hin zur Finanzbuchhaltung und dem Controlling ohne manuelle Eingriffe (außer Genehmigung oder Korrekturen menschlicher Fehler) 
  • Einfache und zeitnahe Kontrolle der erfassten Stunden und Leerzeiten
  • Massive Entlastung der Buchhaltung durch nahezu vollständige Automatisierung der Fakturierungsprozesse und „auf Knopf-Druck“ zur Verfügung stehender Reportings
  • Hohe Akzeptanz bei Berater*innen durch einfache Erfassung und ggfs. Abnahme von Mehrfacherfassungen von Daten
  • Bessere Rückmeldequalität und geringere Fehlerquote durch automatische Validierungen und systeminterne Prüfungen (z. B. ob Projekt schon freigegeben oder bereits überbucht)
  • Mögliche Kostenträgerrechnung über das Projektsystem 


XEPTUM hat als einer der ersten Beratungshäuser in Deutschland S/4HANA für seine Professional Service-Prozesse
eingeführt und kann Ihnen daher nicht nur als SAP-Berater für diese Lösung, sondern auch als Anwender mit Rat und Tat zur Seite stehen.