Business Process Management

Im Bereich Business Process Management gibt es mittlerweile mehr als 150 Anbieter für Software-Lösungen. Oftmals hat es in Unternehmen auch den Ursprung in der IT, als Mittel zur Kostensenkung durch Prozessoptimierung. Dabei sollte BPM weniger IT-getrieben, sondern eher als ganzheitliche Management-Aufgabe verstanden werden. Es spiegelt schließlich die Business-Perspektive wider und sollte langfristig sowohl zur nachhaltigen Verbesserung als auch zur Kontrolle der natürlichen Veränderung der Betriebsabläufe genutzt werden.

Denn ein wichtiger Aspekt des BPM ist und bleibt der Mensch, der hinter bestimmten Prozessen, Abläufen und Tätigkeiten steht. Werden Prozesse nicht gelebt und wird das BPM lediglich als Wettbewerbsfaktor gesehen, lassen sich weniger bis keine Vorteile (wie z. B. Flexibilität, Kosteneinsparung oder Motivationssteigerung usw.) realisieren. Somit ist die Akzeptanz und die Schaffung des Prozess-Bewusstseins eine wichtige Voraussetzung für das Business Process Management. Nur so kann dann auch die Brücke vom Management über Fachbereich zur IT geschlagen werden, um die Business-Perspektive mit systemgestützten Prozessen der IT zu verbinden.

Business Process Management kann somit nicht einfach durch die Einführung eines Software-Tools abgehandelt werden. Es ist ein kontinuierlicher Prozess mit methodischem Ansatz - die Software ist eher eine sinnvolle bzw. oftmals zwingende Ergänzung dazu, welche die Prozesse betriebswirtschaftlich nutzbar darstellt.

Business Process Management

XEPTUM versteht Business Process Management als (Meta-)Prozess zur Planung, Gestaltung und Implementierung (Projektmanagement) sowie zur kontinuierlichen Überwachung, Steuerung und Verbesserung von Geschäftsprozessen (Change-Management) über alle Phasen des Prozess-Lebenszyklus hinweg.

Der Fokus muss dabei auf erfolgskritische und wertschöpfende Prozesse gelegt werden, um die größte Wirkung von Optimierungsmaßnahmen zu erreichen. Dabei werden Prozesse von A bis Z betrachtet, also von manuellen Vorarbeiten bzw. Vorsystemen über das SAP-Backend und über Schnittstellen zu anderen System und Anwendungen und ggf. wieder zurück ins Backend.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Flyer Business Process Management

Zusätzliche Informationen zum Thema Workflow finden Sie hier:
Workflow