Systemlandkarte

Auf Knopfdruck eine grafische Gesamtübersicht der Systemlandkarte mit visualisierten Schnittstellen und angezeigten technischen Details zu erhalten - die XEPTUM Systemlandkarte macht dies möglich.
 
Effiziente Prozesse auf stabilen Systemen sind für Unternehmen wesentlich, um wettbewerbsfähig zu sein. Doch geht der technologische Trend immer weiter weg von monolithischen Systemen, innerhalb derer die Prozesse ablaufen: Immer mehr Unternehmen betreiben verteilte und durch verschiedenartige Schnittstellen verbundene Systeme, über die Prozesse hinweg laufen.
 
In der Systemlandkarte werden alle benötigten Systemdaten direkt aus der LMDB (Landscape Management Database) gelesen und aufbereitet. Die grafische Darstellung erfolgt über die integrierte SAP-Technologie WebDynpro. Die Umsetzung wurde komplett über SAP-Standards realisiert, so dass keine zusätzliche Installation oder Konfiguration notwendig ist. Der Aufwand für die Einrichtung ist minimal, einzelne Funktionen können auf Wunsch jederzeit erweitert oder angepasst werden.
 
Die XEPTUM Systemlandkarte wird in Zukunft erweitert, zum Beispiel um die Darstellung des Datenflusses zwischen den Systemen sowie um die Erstellung von Projekt- und Lösungsansichten. Im Endausbau ist eine Funktion geplant, die die Systemlandschaft mit der Prozessdokumentation verbindet. Dabei werden auch Art, Inhalt und Volumen des Datenaustausches über die Schnittstellen ermittelt und grafisch dargestellt.