Lieferbereitschafts- und Bestandsoptimierung

"Lean Inventory" mit hoher Materialverfügbarkeit? SAP bietet schon einiges, um das Ziel zu erreichen.

Es war schon immer ein klassischer Balanceakt, die Bestandskosten zu reduzieren und gleichzeitig das Niveau der Lieferbereitschaft für Kunden zu erhöhen. Ohne Lieferpläne und Abrufe bleibt das einfache Bestätigen von Kundenaufträgen bezüglich Menge und Termin für viele fertigende Unternehmen ein kompliziertes Verfahren. Oft wird viel Zeit und Mehraufwand darauf verwendet, die Verfügbarkeit in mehreren Abteilungen zu überprüfen und bestätigen. Wieso kann der Kundenwunschtermin bei kurzfristigen Bestellungen nicht regelmäßig bestätigt werden? Gehen Nachbestellungen verloren, weil es Ihnen nicht möglich ist, kurzfristige Lieferungen durchzuführen?

Das Serviceniveau kann an der Prozentzahl von Bestellungen, die termingerecht und vollständig geliefert wurden, gemessen werden (Benchmark OTIF – on time, in full). Normalerweise steht eine hohe Lieferbereitschaft in direkter Relation zu den Inventurkosten. Um sich einem hundertprozentigen Servicegrad zu nähern, muss entweder der Bestand erhöht oder die Durchlaufzeit verlängert werden.

Tatsächlich hat Lagerbestand negative und positive Auswirkungen. Eine optimale Balance ist erreicht, wenn Bestände "leicht" und die Vorlaufzeiten "knapp" sind und der OTIF-Satz wettbewerbsfähig hoch ist.

Obwohl sie selten voll ausgenutzt werden, enthält SAP-ERP bereits passende Daten und Funktionalität, welche Produkte, Komponenten und Kapazitäten mit Ihren Strategien und Parametern integrieren, um in einem alltäglichen Ablauf Verfügbarkeit und Ausnahmefälle hervorzuheben. Egal ob Sie nun in der Herstellung oder im Handel tätig sind, eine Bestandsoptimierung und Planungsgenauigkeit wird den Weg zur Auftragsbestätigung beschleunigen und zusammenhängende Lagerkosten reduzieren. XEPTUM bringt jahrelange Erfahrung und SAP-Kenntnisse in die Analyse des Problems ein und erarbeitet realistische Änderungen, um Ihre Nachschubplanung aufzuwerten und Ihre Lieferbereitschaft erheblich zu steigern. 

Lesen Sie hier mehr dazu!